Grundlagen zu Webdesign-Prinzipien für eine funktionsfähige Webseite


Grundlagen zu Webdesign-Prinzipien für eine funktionsfähige Webseite

Wenn Sie mit der Arbeit an einem neuen Webdesign-Projekt beginnen, versuchen Sie dabei, eine originellere Lösung zu finden, die bis dahin noch nie dagewesene Ergebnisse mit unterschiedlichen Effekten auf jeder Seite und Elementen liefert, die noch niemand angewendet hat.

Und das ist besonderes ein Lob wert!

Wenn es so viele ähnliche Designs gibt, ist es immer ratsam, wenn sich Ihr Design von den anderen unterscheidet.

Bevor Sie sich jedoch inspirieren lassen, sollten Sie zunächst eine solide Grundlage für Ihre neue Website schaffen.

Mit anderen Worten, achten Sie genau auf die Einhaltung der Grundprinzipien für qualitativ hochwertiges Webdesign.

Und vergessen Sie nicht, dass eine Website die grundlegenden Anforderungen erfüllen muss, um als erfolgreich zu gelten.

Drei Grundprinzipien eines hochqualitativen Designs sind:  

  1. Brauchbarkeit
  2. Nutzbarkeit
  3. Funktionsfähigkeit

Um das zu verwirklichen, müssen Sie immer die Benutzer im Auge haben – ihre Denkweise, wie Sie mit dem Webseiteninhalt zusammenspielen.

Für den Anfang müssen Sie Ihre Zielgruppe klar definieren und dann einige Zeit damit verbringen, ihre Internetgewohnheiten, Entscheidungsfindung und Bedürfnisse oder Probleme zu erforschen, die Ihr digitales Produkt, sei es Website/App/Service/E-Store, lösen sollte.

Verwenden Sie die Forschungsergebnisse, um die Idee des idealen Kunden zu erstellen, ganz zu schweigen von der Kundenpersönlichkeit.

Der nöchste Schritt – Webseite erstellen lassen.

Aber nicht aus der Sicht eines Webdesigners, sondern aus der Sicht des idealen Nutzers.

1. Benutzbarkeit

Wenn für Ihr digitales Produkt eine ausführliche Bedienungsanleitung erforderlich ist, bedeutet dies, dass es zu komplex ist und vereinfacht werden sollte.

Die Website sollte klar und verständlich sein. Auf den ersten Blick.

Denken Sie daran – Benutzer sollten nicht über die nächsten Schritte nachdenken, sondern die Schritte sollten natürlich und intuitiv ablaufen und alles sollte klar gekennzeichnet sein. Der Benutzer benötigt also keine zusätzlichen Fragen und Erläuterungen.

Wenn Sie beispielsweise über einen Online-Shop verfügen und wenn Kunden einen Artikel, den sie kaufen möchten, auf Ihrer Website suchen, ist es logisch, dass Sie die Schaltfläche zum Hinzufügen des Produkts in den Warenkorb legen, damit er deutlich sichtbar ist und nicht am unteren Rand der Seite ausgeblendet wird.

Verwirren Sie Website-Besucher auch nicht, indem Sie ein Element wie eine anklickbare Schaltfläche aussehen lassen, und tatsächlich passiert nichts, wenn sie darauf klicken.

Es wird empfohlen, zunächst mehrere verschiedene Skizzen der Website zu zeichnen und erst dann mit dem digitalen Prototyping zu beginnen.

Skizze einer Website

Erstellen Sie einige Website-Skizzen bevor Sie ein Prototyp erstellen / Autor: Pexels / Quelle: Pixabay

Wie wird Ihre Webseite brauchbar

Um eine Website zu erstellen, die für jeden Benutzer verwendbar ist, sollte diese Site jederzeit für alle zugänglich sein. Denken Sie daher an Personen mit besonderen Bedürfnissen und an Personen, die in besonderen Situationen auf die Website zugreifen (z. B. an Personen, die ihre Kollegen nicht durch lautes Abhören von Video-Webinaren stören möchten, und implementieren Sie Untertitel für jedes Video, oder an Eltern, die ein Kind in einer Hand halten Auf der anderen Seite versuchen sie beispielsweise, Tickets für die Reise zu buchen. Stellen Sie also sicher, dass jeder nächste Schritt schnell und einfach genug ist).

Eine Website mit hohem Nutzungswert ist:

– logisch

– intuitiv

– einfach

– verständlich

Ratschlag: Bitten Sie ein zehnjähriges Kind in der Testphase des Prototyps, die Webseite auszuprobieren. Kommt es zurecht? Ohne Fragen? Kann es alle gewünschten Schritte reibungslos durchlaufen? Gut, Sie können Ihren Job als erfolgreich abgeschlossen ansehen!

2. Nutzlichkeit

Das Prinzip der Benutzerfreundlichkeit ist mehr als offensichtlich, wenn es darum geht, eine qualitativ hochwertige Website zu erstellen. Wenn die erstellten Webseiten ihren Zweck nicht erfüllen und für diejenigen, die auf die Website zugreifen, nicht nützlich sind, stimmt etwas nicht.

Verlieren Sie daher den Zweck der Website nicht aus den Augen.

Eine Webseite kann folgende Zwecke haben:

  • das Geschäftsziel des Unternehmens, dessen Website es ist, widerspiegeln (z. B. Online-Verkauf von handgefertigtem Schmuck, Büchern, Garderobe, Sportausrüstung oder sonstigem)
  • möglichst viele Besucher auf die Website locken und das Angebot präsentieren (z. B. für die Website von Reisebüros, Restaurants, Hotels usw.)
  • Vorstellung der neuesten Online-Tools (z. B. Projektmanagement-Software, Online-Zusammenarbeit mit Teammitgliedern, Entwicklung mobiler Anwendungen, Prototyping von Websites usw.)
  • Einladung der Benutzer, eine Betaversion einer bestimmten Software herunterzuladen und an der Überprüfung ihrer Wirksamkeit teilzunehmen (z. B. Open Source-Software, die gemeinsam von Entwicklern auf der ganzen Welt entwickelt wurde).

Wir kehren wieder zur Zielgruppe zurück. Um eine ideale Lösung zu finden, die ein bestimmtes Problem oder einen bestimmten Bedarf Ihrer Zielgruppe löst, müssen Sie immer eine Vision des idealen Mitglieds dieser Zielgruppe vor sich haben.

avatar person nutzer zielgruppe illustration

Visualisieren Sie ideale Mitglieder einer Zielgruppe für die die Website erstellt wird / Autor: Coffeebeanworks / Quelle: Pixabay

Wie wird Ihre Webseite nutzbar

Optimieren Sie Ihre Website für Suchmaschinen. Aber nicht nur für Suchmaschinen.

Verwenden Sie eine Vielzahl von SEO-Techniken, um Webseiten für Ihre Benutzer zu optimieren und dabei drei Fragen zu beantworten:

  • Entspricht der Inhalt der Webseite der Absicht des Benutzers? Mit anderen Worten, werden die Nutzer, die nach dem von Ihnen optimierten Keyword suchen, auf dieser Seite genau das finden, wonach sie suchen?
  • Ermöglicht ein separates Snippet in der Google-Suche den Nutzern, auf Ihre Seite zu klicken? Mit anderen Worten, sind der Titel und die Meta-Beschreibung auf der Seite klar formuliert?
  • Können die Benutzer auf Ihrer Website vervollständigen, was sie wollten (die vollständige Antwort auf die gestellte Frage erhalten, den gewünschten Artikel finden – und dann über Ihre Website zu kaufen, Empfehlungen für die Stadt, in die sie reisen möchten, finden, gewünschte Leistung bestellen, etc.)? Das heißt, können sie leicht den Weg zu ihrem endgültigen Ziel finden, von der Website von der sie durch Suche gekommen sind?

Es geht also nicht nur darum, eine Website zu entwerfen, indem die Benutzererfahrung in den Mittelpunkt des webzentrierten Designprozesses gestellt wird (engl. user-centered design, sondern die Benutzer und ihre Suchabsichten sollten bei der SEO-Optimierung im Mittelpunkt stehen.

Weil, wie die SEO Fachleute behaupten:

SEO ist längst nicht nur Abkürzung für Search Engine Optimization. Es ist vielmehr Abkürzung für Search Experience Optimization.

Was bedeutet das? Dies bedeutet, dass Sie Ihre Website optimieren sollten, indem Sie sich bei der Suche in erster Linie auf die Benutzerfreundlichkeit konzentrieren. Darauf konzentriert sich Google, und jede andere Suchmaschine.

Mit anderen Worten, die Fachleute behaupten nicht ohne Grund:

Wenn der Inhalt ein König ist (engl. content is king), ist die Königin der Nutzer und sie herrscht im Universum.

Wenn Sie eine Website erstellen, die wirklich nützlich ist und einem bestimmten Zweck dient, bedeutet dies, dass Ihre Webdesign-Lösung den richtigen Benutzer zum richtigen Zeitpunkt und im richtigen Kontext erreicht.

Ziel einer Website

Wie eine Website aussieht hängt größenteils von seinen Zweck ab / Autor: 200degrees / Quelle: Pixabay

3. Funktionsfähigkeit

Die Grundregel in Bezug auf die Funktionalität lautet: die Website darf nicht zu kompliziert oder zu verwirrend sein.

Mit anderen Worten, wenn Sie bemerken, dass Sie beginnen, das Navigationsmenü von Dutzenden verschiedener Kategorien und Unterkategorien auszublenden, halten Sie an. Und denken Sie noch einmal über Ihre Strategie nach.

Wenn es um die Hierarchie in der Navigationsstruktur der Website geht, empfehlen wir, dass Sie sich mehr an die horizontale als an die vertikale Hierarchie halten. Dies ist jedoch nicht immer möglich, und manchmal müssen weitere Unterkategorien unterschieden werden.

Flat und deep Hierarchie

Horizontale und vertikale Hierarchie der Navigationsstruktur / Quelle: Nielsen Norman Group (NN/g)

Selbst wenn Sie ein komplexes Webverzeichnis oder einen E-Commerce-Shop mit 10.000 Produkten erstellen, sollten Sie sicherstellen, dass die Kategorisierung nicht zu tief greift, sondern sich an die grundlegenden Abteilungen hält.

Was bekommen Sie damit?

Zufriedene Nutzer.

Denn viele Studien zeigen, dass viele die Website sofort verlassen, wenn sie feststellen, dass es mehr als 3 oder 4 Schritte von der Homepage bis zur gewünschten Seite dauert.

Wie erstellt man eine funktionsfähige Webseite

Hier sind einige Tipps, um Ihre Website funktionsfähig zu machen.

  • Erkennen Sie die Zielgruppe der Website und entwickeln Sie eine Lösung, die auf den Benutzeranforderungen basiert
  • Erstellen Sie einige Prototype
  • Testen Sie mehrmals
  • Lernen Sie aus eigenen Fehlern
  • Erstellen Sie neuere Lösungen bis Sie eine ideale Lösung finden

Und noch etwas was sehr wichtig ist. Sie sollen einen Informationsarchitekten beauftragen.

Er muss nicht unbedingt so heissen, sondern Ihr Team muss eine Person beauftragen, eine aussagekräftige Navigationsstruktur zu erstellen, strukturelle Informationen einzugeben und eine Sitemap zu erstellen, damit alle Informationen leicht zugänglich sind.

Außerdem, geben Sie Feedback zu jeder auf der Site ausgeführten Aktivität. Es ist in keiner Weise wichtig zu zeigen, dass etwas getan wurde. Zum Beispiel, dass ein Benutzer auf eine bestimmte Schaltfläche geklickt hat oder Daten erfolgreich hinterlassen hat.

Feedback kann in Form von Text, Ton, Farbe, einem visuell gedrückten Knopf und dergleichen erfolgen. Denken Sie jedoch daran, dass die Informationen sofort verfügbar sein müssen. Wenn sie zu lange auf Rückmeldungen warten, geben die Benutzer einfach auf und gehen weiter.

Wenn Sie also beispielsweise eine einzigartige Software entwickeln, die ein erhebliches Problem für Benutzer löst, sollten Sie die Details im Auge behalten und sicherstellen, dass Sie für jeden Schritt, den Benutzer ausführen, ein klares Signal geben. Andernfalls werden Sie sehr schnell feststellen, dass es Zeit ist, zum Design Desk zurückzukehren.

Und noch ein Detail. Denken Sie daran, eine responsive Website zu entwerfen, die automatisch für alle Mobilgeräte anpassbar ist. Dies bietet jedem Benutzer eine positive Benutzererfahrung, unabhängig von der Bildschirmgröße.

Zufriedene Nutzer

Nutzer sollen echt zufrieden sein mit der Website-Erfahrung / Autor: rawpixel / Quelle: Unsplash

Schlussfolgerung

Wenn Sie mit der Erstellung einer Website beginnen, ist es am wichtigsten, eine aussagekräftige Websitestruktur zu entwerfen und diese auf einer soliden Grundlage aufzubauen. Dabei müssen Sie jedes Detail und immer das Bild des (imaginären) idealen Benutzers der Website, App oder des E-Shops, die Sie erstellen, berücksichtigen.

Denken Sie also immer an zukünftige Kunden. Vor welchen Herausforderungen stehen sie? Welche Fragen stellen sie? Wo finden sie ihre Antworten und was steht in diesen Antworten? Was suchen sie und was erwarten sie? Wie verhalten sie sich online? Wie treffen sie Entscheidungen? Wie kannst du ihnen helfen? Wird Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung ein bestimmtes Problem lösen?

Wenn Sie sich um die Informationsarchitektur kümmern, werden Sie feststellen, dass Ihre Website leicht nutzbar und funktional wird und die Grundprinzipien eines effektiven Designs erfüllt.

Und dann können Sie sich kreativen Ideen hingeben und mit der Gestaltung der Website-Grafiken und einiger neuen Lösungen beginnen!


Wenn Sie jedoch die Hilfe eines Expertenteams von Webdesignern und Entwicklern benötigen, um Ihre Website einzigartig zu machen, werfen Sie einen Blick auf unser Portfolio und präsentieren Sie uns Ihr Projekt über das Online-Formular.


Lesen Sie auch die anderen Texte die mit dem Webdesign zu tun haben:

 

Kristina Dosen Popovic

Projektmanager bei Popart Studio
Mag Reisen in ferne Länder, sowie das Kennenlernen fremder Sprachen und Kulturen
Kristina Dosen Popovic
facebook
twitter
google
pinterest