Wie bewältigt man Materialdesign?


Wie bewältigt man Materialdesign?

Google hat vor Kurzem eine neue Website für Materialdesign – material.io – ins Leben gerufen, mit einem sogenannten, „zentralisierten Ansatz für Materialdesign”, mit reichhaltigen Richtlinien und Tools für Ihre einfachere Nutzung. Im Jahr 2017 hoffen wir, mehr davon im Web zu sehen, so haben wir uns bemüht diese kleine Anleitung zusammenzustellen, um Ihnen mit der Handhabung von Materialdesign behilflich zu sein.


Was ist Materialdesign?

Materialdesign ist eine Designsprache, die Google im Jahr 2014 unter dem Codenamen Quantum Paper entwickelt hat. MD basierte auf Tinte und Papier, jedoch hat diese Konstruktion im Gegensatz zu diesen beiden Materialien physikalische Oberflächen und Endkonturen, kann sich aber intelligent ausdehnen und verformen.

Auf der neuen Website hat Google MD folgendermaßen definiert:

„Materialdesign ist ein einheitliches System, welches Theorie, Ressourcen und Werkzeuge für die Gestaltung von digitalen Erfahrungen, kombiniert.”

Mit anderen Worten, Materialdesign gilt als eine Philosophie, die in absehbarer Zeit ermöglichen soll, alle Designs konsistent zu machen, egal, um welches Gerät es sich auch handeln mag. Diese grafische Sprache wird von ihren Designern als ein Mittel angesehen, um Menschen dabei zu helfen, mit Geräten intelligenter zu interagieren, und zwar auf eine intuitive Weise. Zum Beispiel, wenn Sie einen Taster auf dem Bildschirm sehen, werden Sie wissen, dass er dort ist, um gedrückt zu werden und sobald Sie es tun, reagiert er so, dass Sie es dynamischer wahrnehmen werden.


Materialdesign Richtlinien

Eine großartige Weise, über den Entwurf von Design Material Anwendungen und Web-Anwendungen zu lernen, ist das Browsen von Google’s Materialdesign Guidelines auf der öffentlichen Website.

Dort wird es Ihnen ermöglicht, die Idee Material, einschließlich seiner Eigenschaften, Schatten und Neuigkeiten als Metapher zu begreifen. Darüber hinaus werden Sie sich Kenntnisse aneignen können, über Bewegung (Materialbewegung, Dauer & Entspannung, Bewegung, Material Transformation, Choreografie und kreative Anpassung), Stil (Farben, Symbole, Bilder, Typografie und Schrift), Layout (Grundsätze, Einheiten und Navigation, Schalttasten, Karten, Chips, Dialoge, Listen, Menüs und vieles mehr), wie man Muster verwendet und wie man sogar von Google vorgeschlagene coole Ressourcen wie Farbpaletten erhält.


Materialdesign Ressourcen

Hier sind weitere MD-Ressourcen, die Ihnen bei der Bewältigung dieser schönen Design-Philosophie helfen können:

1. Materialdesign Einführung & Anleitung

2. Android: erste Schritte mit Material

3. Material für Entwickler


Und schließlich, sagen Sie uns, haben Sie schon die Gelegenheit gehabt, sich mit Materialdesign-Spezifikationen vertraut zu machen und eine Benutzeroberfläche in dieser Design-Sprache zu entwerfen? Finden Sie es herausfordernder und moderner als, sagen wir, Flat Design? Gab es irgendwelche Herausforderungen, mit denen Sie sich beim Entwerfen Ihrer ersten Material-Benutzeroberfläche auseinanderzusetzen hatten?


Gefällt Ihnen dieser Text? Erfahren Sie mehr über Design:

facebook
twitter
google
pinterest