WordPress & Laravel-wann soll man sie nutzen?


WordPress & Laravel-wann soll man sie nutzen?

 

WordPress ist ein Content Management System (CMS), das mit dem Ziel entwickelt wurde, Websites zu erstellen, unabhängig davon, ob Sie anpassbare Themen verwenden oder maßgeschneiderte Lösungen erstellen. Laravel hingegen ist ein PHP-Framework, das zum Erstellen von Webanwendungen und anderen Arten von Websites verwendet wird. Wann sollten Sie sich also für einen anderen entscheiden? Warum, fragen Sie sich?

Mal sehen, worum es hier geht.

Stellen Sie sich eine Situation vor: Ihre neue potenzielle Kundin hat sich gerade mit Ihnen in Verbindung gesetzt und sich gefragt, ob Sie ihre neue Website erstellen könnten. Sie ist eine aufstrebende Reiseschriftstellerin und möchte, dass ihr Blog vor ihrer Reise nach Guatemala am Ende eines bestimmten Monats in Betrieb genommen wird.

Was würden Sie für Ihre Website verwenden?

  1. WordPress
  2. Laravel

Jetzt stellen Sie sich Folgendes vor: Ihre potenziellen Kunden sind technisch versierte Unternehmer, die gerade ihr neues Start-up gestartet haben, das einen komplexen Online-Buchungsservice mit coolen innovativen Funktionen darstellt. Sie brauchen Ihre Hilfe bei der Website-Entwicklung und sie muss einwandfrei sein.

Was würden Sie für Ihre Website verwenden?

  1. WordPress
  2. Laravel

Wenn Sie gerade erst als Webentwickler angefangen haben und sich bei den Antworten nicht sicher sind, sind Sie hier richtig. Dieser Artikel wird Ihnen hilfreich sein. Selbst wenn Sie bereits ein erfahrener Entwickler sind, kann dies auch für Sie nützlich sein. Lesen Sie also bitte weiter.

Die Grundlagen

Wenn Sie vor einem Dilemma zwischen WordPress und Laravel stehen, sollten Sie zunächst das Wesentliche dieser Tools überprüfen, um ein besseres Verständnis ihrer Funktionen zu erlangen.

WordPress ist ein kostenloses Open-Source-CMS, das auf PHP und MySQL basiert. Es wurde 2003 von den Gründern Matt Mullenweg und Mike Little veröffentlicht. Heutzutage verwenden mehr als 60 Millionen Websites WordPress, einschließlich 30% der Top-10-Millionen-Websites. Damit ist es das beliebteste CMS der Welt.

WordPress läuft auf einem themenbasierten System und folgt der Plugin-Architektur, die mehr als 55.000 verschiedene Plugins bietet. Sie können sie verwenden, um Themen zu ändern, oder Sie können eine Website von Grund auf neu erstellen und sie zu einer maßgeschneiderten Lösung machen, die den Anforderungen entspricht.

Neben dem Softwarepaket WordPress.org für Ihren PC, gibt es auch native mobile Apps, die von den wichtigsten Betriebssystemen wie Android, iOS, WindowsOS und Blackberry unterstützt werden.

Laravel ist ein kostenloses Open-Source-PHP-Framework, das von Taylor Otwell entwickelt wurde. Es wurde mit dem Ziel erstellt, komplexe Aufgaben einfacher zu lösen. Sein Hauptzweck ist die Entwicklung von Webanwendungen. Laravel folgt einer Feature-Package-Architektur und basiert auf einer Reihe wiederverwendbarer PHP-Komponenten/ -Bibliotheken namens Symfony.

Entwickler auf der ganzen Welt stimmen größtenteils der Aussage zu, dass Taylor Otwell bei Laravel großartige Arbeit geleistet hat. Seit seiner Einführung im Jahr 2011 ist Laravel in einer Community von Entwicklern erfolgreich. Die neueste Version des Frameworks – Laravel 5, veröffentlicht unter der PHP 7-Version – ist das am besten bewertete PHP-Framework auf GitHub.

Ähnlichkeiten und Unterschiede

Wenn es um Benutzererfahrung (UX) geht, WordPress und Laravel erstellen Webseites welche

  • funktionsfähig
  • nutzbar
  • verständlich
  • beherrschbar

sind.

Mit anderen Worten, sie sind sowohl benutzerzentriert als auch auf die Erstellung benutzerfreundlicher Websites ausgerichtet, die auch einfach zu verwalten sind. Ihre Beliebtheit liegt in der Tatsache, dass beide für Weblösungen Einfachheit, Transparenz und Effizienz bedeuten.

Was sind Unterschiede?

Für Anfänger, WordPress ist ein System, Laravel ist das Framework.

WordPress ist vorgefertigt, bietet jedoch anpassbare Designs, die Sie verwenden und an Ihre eigenen (oder die Ihrer Kunden) Bedürfnisse anpassen können. Verschiedene Plugins dienen demselben Zweck und tragen zu einer umfassenderen Benutzererfahrung und einer besseren Inhaltsverwaltung bei.

Populäre WordPress Themen

Tausende von Themen verfügbar bei WordPress Themen Verzeichnis / Bildquelle: WordPress

Andererseits bietet Laravel verschiedene Funktionen, hauptsächlich für komplexe Aufgaben, die während des Website-Entwicklungsprozesses anfallen, wie Authentifizierung, Überprüfung, Datenverwaltung und andere.

WordPress Advantages beinhaltet:

  • suchmaschinenfreundliche Struktur
  • integriertes Link Management
  • saubere Permalink-Struktur
  • Möglichkeit, Posts mehrere Kategorien zuzuweisen
  • automatische Filter zum Formatieren und Gestalten von Text in Beiträgen
  • Bearbeiten von Inhalten sowohl in einem visuellen Editor als auch in einem HTML-basierten Texteditor
  • anpassbare Funktionen mit der Verwendung von Plugins
  • einfache Integration von Diensten der Drittanbietern
  • große Unterstützergemeinschaft weltweit

Laravel Advantages beinhaltet:

  • entwicklerfreundliche Struktur, die durch übermäßige Dokumentation unterstützt wird
  • implementiertes Authentifizierungssystem
  • einfacher Validierungs- und Autorisierungsprozess für Web-Apps
  • Konsistenz bei Datenbankmigrationen
  • schnelle und problemlose Bereitstellung von Apps
  • anpassbare Funktionen unter Verwendung von Paketen
  • einfache Integration von Diensten von Drittanbietern
  • große Unterstützergemeinschaft weltweit
Authentifizierung

Authentifizierung der Dokumentation verfügbar für Laravel 5.6 / Bildquelle: Laravel

Wie kann man richtig entscheiden

Wenn man ein Blog erstellt

Erinnern Sie sich an unseren Reiseschreiber aus der oben genannten Situation? Wenn sie ein Blog haben will und es schnell braucht, sollten Sie sich für WordPress entscheiden.

Warum ist das bessere Lösung?

WordPress ist viel besser im Umgang mit vielen Inhalten, die die zukünftige Website enthalten soll. Wenn der Eigentümer dieser Website keine ausgeprägten technischen Kenntnisse besitzt, können die Posts später einfacher verwaltet werden.

Wenn Ihr Kunde beispielsweise ein All-in-One-SEO-Paket für seine Website haben möchte, können Sie dieses spezielle Plugin für WordPress verwenden und die Arbeit der Website-Administratoren weniger zeitaufwändig gestalten.

Eine suchmaschinenfreundliche Plattform zu sein, ist übrigens einer der wichtigsten Vorteile von WordPress. Indem wir wissen, dass Blogs von möglichst vielen Lesern gelesen und verfolgt werden sollen, wären Möglichkeiten für eine höhere Online-Sichtbarkeit ein weiterer Grund für die Wahl dieses Systems.

Gleiches gilt für alle anderen inhaltsbasierten Websites wie Medienportale, Online-Portfolios, single-page Websites, verschiedene Webplattformen, Online-Präsentationen für kleinere und mittlere Unternehmen und ähnliche Websites.

Reiseblog

Beispiel für WordPress Reiseblog-Management / Bildquelle: WordPress

Wenn man eine Web-App erstellt

Wenn Sie es mit einer Webanwendung und komplizierten, noch nie dagewesenen Anforderungen Ihrer Kunden zu tun haben (erinnern Sie sich an unsere vorgestellten technisch versierten Unternehmer), sollten Sie sich für Laravel entscheiden. Warum? Das Hauptziel von Laravel ist es, Entwicklern die Arbeit bei komplexen Problemen mit Web-Apps zu erleichtern, sodass Sie bei dieser Art von Aufgaben möglicherweise bessere Dienste leisten.

Wenn Sie eine umfangreiche Datenverwaltungsanwendung entwickeln, ein innovatives Tool für die Zusammenarbeit von Remote-Teams, ein globales Online-Händlernetz und ähnliches, ist Laravel möglicherweise auch eine bessere Lösung.

Jedoch, um nicht verwirrt zu sein, empfehlen wir nicht, dass Sie mit WordPress keine komplexe Website von Grund auf erstellen können. Natürlich können Sie es zweifellos zu einem maßgeschneiderten Web-Standort machen.

Beachten Sie bitte auch, dass WordPress kürzlich sein erstes Plugin für progressive Webanwendungen (PWA) veröffentlicht hat. Der Einsatz von PWAs ist in letzter Zeit auf jeden Fall auf dem Vormarsch, da sie 2018 einen der wichtigsten Entwicklungstrends darstellen.

Auf der anderen Seite gibt es verschiedene Anwendungen, mit denen Sie ein Content-Management-System speziell für Laravel erstellen können, z. B. PyroCMS, Statamic, OctoberCMS, Quarx und andere.

Alles in allem können Sie sich bei der Entwicklung von Web-Apps an diese Empfehlung halten: bei gering- oder mittelkomplizierten Apps verwenden Sie WordPress, und bei hochkomplizierten Projekte sollten Sie sich stattdessen für Laravel entscheiden .

Wenn man ein Online-Shop erstelllt

Sollten Sie e-Commerce Website erstellen indem Sie WordPress oder Laravel nutzen?

Da WordPress ein sehr beliebtes Plugin namens WooCommerce hat, das speziell für den Aufbau von Online-Shops entwickelt wurde, sollten Sie es sich ansehen. Es ist ein kostenloses Open-Source-Plugin für WordPress mit einer großen Community für Support und Entwicklung auf GitHub. Es enthält mehr als 600 Spezialthemen und viele weitere, die aus dem offiziellen WordPress-Verzeichnis ausgewählt werden können.

WooCommerce bietet eine responsive Website, eine unbegrenzte Anzahl von Produkten, die Erstellung von Sonderangeboten und Gutscheinen, integrierte Zahlungslösungen, statistische Verkaufsberichte und vieles mehr.

Wenn Sie jedoch einen Online-Shop aufbauen, der beispielsweise mehr als 10.000 Produkte verkaufen wird, sollten Sie Laravel aufgrund seiner Komplexität für diesen Zweck in Betracht ziehen.

Schlussfolgerung

Nachdem alles gesagt ist, lass uns erst doch mal zusammenfassen.

WordPress könnte eine Go-to-Plattform für Ihr nächstes Projekt sein, wenn Sie:

  • inhaltbasierte Website erstellen – Blog, Media Portal, online Portfolio, usw.
  • hochqualitative Website innerhalb kurzer Zeit erstellen
  • Erstellung einer maßgeschneiderten Website für jemanden, der keine ausgeprägten technischen Fähigkeiten besitzt
  • Erstellen eines Online-Shops für kleinere oder mittlere Unternehmen

Laravel könnte Ihre erste Wahl sein, wenn Sie:

  • Aufbau einer datenbasierten Website – Buchungsservice, Projektmanagement-App, Zahlungsgateway usw.
  • Entwicklung einer maßgeschneiderten Webanwendung mit komplexen Funktionen
  • Erstellen einer umfassenden E-Commerce-Lösung

Am Ende liegt es an Ihnen, für jedes neue Projekt eine Auswahl zu treffen. Versuchen Sie natürlich, die wichtigen Fragen von Anfang an zu berücksichtigen – welche Art von Website benötigen Sie, für wen und mit welchem Ziel?

Wir hoffen, dass alle oben angegebenen Informationen Ihre Auswahl erleichtern.


Wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren möchten, lesen Sie die folgenden Artikel:

Kristina Dosen Popovic

Projektmanager bei Popart Studio
Mag Reisen in ferne Länder, sowie das Kennenlernen fremder Sprachen und Kulturen
Kristina Dosen Popovic
facebook
twitter
google
pinterest