Wie kann man Fehler entdecken bevor sie veröffentlicht werden


Wie kann man Fehler entdecken bevor sie veröffentlicht werden

Kein Mensch ist perfekt. Fehler passieren immer, Sie brauchen sie nur zu entdecken. Wenn Sie eine Webseite erstellen, eine Kopie dafür schreiben oder eine Grafik erstellen- Fehler passieren, egal ob Sie sie gefallen oder nicht.

Jedoch, was passiert wenn sie veröffentlicht oder gedruckt sind? In einigen Industrien, wie z.B. Webdesign, Sie können Fehler einfach ändern, solange Sie sie entdeckt haben. Aber in Printdesign, wenn das Material in Papierform ist, kann es eine Menge Geld kosten um Fehler zu beseitigen. Aber was ist mit Ihrer Reputation?

Hier kommt eine Prozesscheckliste ins Spiel.

Versehen vs. Fehler

Es scheint als ob es um identische Begriffe handelt, aber es bestehen unerhebliche Interschiede zwischen den beiden Begriffen.

Bei Versehen handelt es sich um Fehlverhalten, das zufällig auftaucht und das man selbst korrigieren kann. Das Wort ist informell und wird in täglicher Sprache benutzt.

z.B. Tippfehler werden als Versehen betrachtet, wenn man eigenen Text nicht lektoriert.

Bei Fehler handelt es sich um Fehlverhalten, das aus Unwissenheit entsteht. Das bedeutet, dass diejenige Person, die den Fehler verursacht hat, dessen nicht bewusst ist, was auch öfters vorkommt.

z.B. Es handelt sich um Fehler wenn jemand das englische Wort „wierd“ statt „weird“ mehrmals im Text buchstabiert.

Jetzt wenn wir bewusst sind was Versehen und was Fehler ist, können wir besser verstehen wie damit umzugehen ist.


Wie erkennt man einen Fehler?

Es gibt keinen absolut sicheren Ratschlag wie man Fehler ausweichen kann. Sie werden entdeckt erst wenn sie entstanden sind. Hier sind einige Techniken die hilfreich werden können.

1. Setzen Sie Ihre Schutzbrillen auf

Die erste Verteidigungslinie sind Sie, der Ersteller.

Egal ob Sie Schreiber/Werbetexter oder Designer sind, wenn Sie die einzige Person sind die auf der Webseite arbeitet, helfen Sie sich selbst, versuchen Sie je mehr möglich rechtzeitig zu entdecken. Vorschlag für Anfänger: benutzen Sie spell checker (immerhin sind sie nicht perfekt) oder online grammar checker.

Einige Textschreiber oder Designer haben eine Methode entwickelt: nachdem sie das Projekt beendet haben, sie gehen durch die Checkliste und Korrekturlesen des Textes bevor er live geht. Einige gehen während der Erstellung hin und her, so dass sie so viele Fehler entdecken mit denen sie sich treffen. Es gibt wahrscheinlich keine perfekte Formel, da Übersehen auftreten, selbst wenn Sie sie nicht sofort lokalisieren können.

Erstmal, das Beste ist wenn Sie Ihre Arbeit selbst geprüft und Ihren Beitrag geleistet haben.

2. Fordern Sie Hilfe an

Die zweite Verteidigungslinie gegen Fehler ist jemanden zu finden, der nicht auf dem Projekt arbeitet, z.B. Ihr Kollege, Vorgesetzter oder sogar Ihr Freund, der nichts damit zu tun hat. Es geht darum, jemanden zu finden, der nicht voreingenommen ist und die Nachricht nicht kennt, die Sie zu vermitteln versuchen, sodass sie sich eher auf die Form als auf die Bedeutung konzentrieren können.

Objektivität ist der Schlüssel und je mehr Augäpfel durch die Seite, Text oder Grafik gehen, desto besser ist das Ergebnis.

3. Stellen Sie einen Korrekturleser ein

Wenn Sie einen längeren Textinhalt und grosseres Budget haben, Sie können einen professionellen Korrekturleser einstellen, um den Inhalt zu prüfen, zu korrigieren und eventuelle  Fehler zu beseitigen.

Klar, das kann teuer sein, aber solcherweise können Sie Peinlichkeit und sogar schlechte Reputation vermeiden.

Übrigens, Sie können von der Nachbearbeitung profitieren und Qualität Ihrer Kopie verbessern.

4. Überschlafen Sie die Sache

Fristen und Verzögerungen – sogar die Besten von uns haben das erlebt. Wenn Zeit zu knapp ist und Sie haben keine Wille um etwas zu verbessern – Fehler passieren regelmässig.

Jedoch, sollen Sie sich immer, IMMER genug Zeit lassen bevor Sie Ihr Projekt übermitteln müssen. Wenn Sie Zeit haben – nehmen Sie sich paar Tage um sich auszuruhen und schauen Sie sich erst danach an was Sie gemacht haben.

Selbst eine gute Nachtruhe wird hilfreich sein, da Sie Ihrem Gehirn genug Zeit geben um zu vergessen was es wirklich liest – und nicht, was gelesen sein soll.


Fehler sind unausweichlich

Im Grunde genommen, erinnern Sie sich was wir zuvor gesagt haben: Fehler passieren. Wir sind Menschen und es ist natürlich dass wir Fehler machen. Selbst wenn Ihre Webseite gestartet oder Ihre Vistenkarte mit einem riesigem Fehler gedruckt wird, machen Sie sich keine Sorgen, auch wenn es passiert. Sie lernen aus Ihren Fehlern, damit Sie wissen, worauf Sie sich beim nächsten Mal konzentrieren müssen.


Wenn Ihnen dieser Artikel besonders gefällt, lesen Sie mehr über Copywriting:

facebook
twitter
google
pinterest