Wie startet man eine erfolgreiche Linkaufbau-Kampagne


Wie startet man eine erfolgreiche Linkaufbau-Kampagne

“Wie komme ich an Links für meine Webseite?” Diese Frage wird oft seitens Webseiteninhabers oder Junior SEO Spezialisten gestellt. Ist ist schwierig geworden an Links zu kommen, besonders nach allen Änderungen von Google-Algorithmen. Wenn Sie erst angefangen haben über SEO Linkaufbau-Kampagnen zu lernen, oder wenn Ihre Kampagnen keine Resultaten erzielen, hier haben wir, aus unserer Perspektive, den ganzen Prozess für Sie vorgestellt.


Was ist Linkaufbau?

Linkaufbau ist eine der wichtigsten off-site Techniken welche der Verbesserung von Webseitenrangierung in SERP beitragen. Diese Technik deutet Verbindung Ihrer Webseite mit den anderen Webseiten in Ihrer Nische an, via Links, in solcher Weise die Google genehmigt hat (white-hat SEO).

Die unentbehrlichen Komponenten jeder Linking Kampagne beinhalten:

  • Keyword-Recherche
  • Domain/Seiten Autorität
  • Natürliche Links
  • Gästebeiträge
  • Verbindungen

3 einfache Schritte für die Organisation von Linkaufbau-Kampagnen

1. Machen Sie einen Plan mit den Zielen

Manche SEOs heute sind der Meinung dass auf Links zu kommen nicht zu ihren Aufgaben zählt, sie machen lieber on-site SEO. Auch wenn sie Linkaufbau-Kampagne machen, tun sie das ohne Ordnung oder Plan.

Unser Vorschlag ist immer einen Plan zu haben. Wenn man einen Plan hat, dann funktioniert alles. Ohne einen Plan, geraten Sie ins Chaos und erhoffen das Beste.

Jedoch, wenn Sie einen Plan mit allen Linkaufbau Aktivitäten erstellen, und klare Ziele setzen, werden Sie sich vergewissern wie alles zu Ihren Gunsten passiert und danach andere Aktivitäten gemäß Ergebnissen planen. Zum Beispiel, wenn Sie planen Links für ein ganzes Jahr aufzubauen, können Sie diesen Zeitraum in Quartalen aufteilen und kleinere Ziele für jedes Quartal setzen, wie z.B. 100 relevante Links in drei Monaten zu bekommen.

Dieses Ziel kann anspruchsvoll scheinen, aber Sie können diesen Zeitraum weiterhin unterteilen um folgen zu können ob Sie gut oder schlecht sind. Wenn die Situation gut aussieht, machen Sie weiter so indem Sie es auf neuen Stand bringen. Jedoch, wenn Sie nicht weiterkommen, Sie haben immer noch Zeit um festzustellen was haben Sie gut und was nicht gut gemacht und nächstes Mal klüger handeln.

Extra Tipp: Wenn Sie visuelles Typ sind, können Sie persönlichen Kalender erstellen, indem Sie jeden Meilenstein eintragen. Nicht nur dass Sie fähig sein werden um einzusehen wie weit Sie gehen können, sondern Sie werden auch stolz darauf sein was Sie mit der Zeit erreicht haben.

2. Finden Sie Nische

Wenn Sie ein klar definiertes Ziel und einen klar definierten Plan haben, sollen Sie dann nur noch die Konkurrenz erforschen und Nische entdecken, die Ihrer oder der Webseite Ihres Kunden, gehören. Nische ist eine Marketingbezeichnung für eine Industrie, aber SEO Spezialisten verwenden Sie auch gern. Da Domain- und Seiten Autoriät, aber auch die Webseitenrelevanz so grosse Rolle in Link-Building spielen, Sie müssen sich vergewissern dass die Webseite, von der Sie linken wollen, mit Ihrer Webseite verbunden ist (d.h. sie gehört Ihrer Nische an).

„In welchem Sinne verbunden?“ können Sie sich fragen. Also, zum Beispiel, wenn Ihre Webseite der Autoindustrie gehört, Sie müssen herausfinden wo Ihre Kunden Zeit verbringen. Verzeichnisse, Foren, soziale Netzwerke können ein toller Ausgangspunkt sein. Danach, fangen Sie an über Guest Posting nachzudenken. In der letzten Zeit ist es so schwer einen Link zu bekommen, so dass manche erfahrene SEO Experten den Bloggern sogar für einen Link bezahlen. Sie sollen bewusst sein, dass Seiten deswegen bestraft werden können, weil das nicht korrekt in Bezug auf Ihre Konkurrenz ist. Erhalten Sie Links auf nette Art und versuchen Sie Leute auf eine ehrliche Weise zu erreichen.

3. Machen Sie immer Aufzeichnungen darüber was Sie gemacht haben

Alle erfahrenen SEO Experten werden Ihnen sagen: schreiben Sie alles auf was Sie gemacht haben. Sogar besser, wenn Ihr Computer project management tool benutzt – Sie können dort Aufzeichnungen machen, tragen Sie einfach alles was Sie getan haben ein. Diese Tools können den ganzen Prozess vereinfachen und die sind ausgezeichnet für die Berichterstattung (egal ob die für den Kunden oder Vorgesetzten bestimmt ist).

Allerdings, wenn Sie kein PM Tool benutzen, können Sie Ihre eigenen Notizen machen, um Spur zu verfolgen welche Links Sie aufgebaut haben, z.B. in One Note, Evernote oder was ähnliches. Solcherweise können Sie dem Kunden Fortschritte vorstellen und den ganzen SEO Prozess sogar transparenter machen.

Extra Tipp: Wenn etwas unerwartetes passiert, beispielsweise die Webseite wurde bestraft, Sie können schlechte Links manuall deaktivieren. Wenn Sie Verbindungen mit Webmasters und Bloggers aufgebaut haben, Sie können sie auch fragen zu Ihrer Webseite zu linken. Manche werden hilfsbereit sein.


Zurück zu Sie: Wie fangen Sie mit Ihrer Link-Building Kampagne an? Denken Sie, wir haben auf etwas vergessen? Teilen Sie Ihre Meinung mit uns, indem Sie Kommentar hinterlassen.


Wenn Ihnen dieser Artikel besonders gefällt, lesen Sie mehr über Linkaufbau:

 

facebook
twitter
google
pinterest